Zwei Seiten der Liebe (2001)

Zwei Seiten der Liebe

Carola Martin (Thekla Carola Wied) führt seit 25 Jahren eine harmonische Ehe mit Dieter (Miguel Herz-Kestranek), dem Inhaber einer gut gehenden Möbelfirma, hat eine Tochter, Simone (Valerie Koch), und ist als Lektorin bei einem Kunstverlag erfolgreich. Aber ihre heile Welt bricht auseinander, als sie zuerst von heute auf morgen ihren Job verliert, Dieter kurz darauf bei einem Autounfall tödlich verunglückt und Carola herausfindet, dass ihr Mann seit Jahren ein Doppelleben führte: Er hatte heimlich eine homosexuelle Beziehung mit dem Rechtsanwalt Tobias Volperius (Heikko Deutschmann). Während dieser Carolas Freundschaft sucht, um mit ihr gemeinsam den Verlust des geliebten Menschen bewältigen zu können, kann Carola sich nicht mit Dieters „anderer Seite“ abfinden. Als ihr jedoch der zwielichtige Prokurist Viktor Lipinski (Fritz Karl) eröffnet, dass Dieters Möbelfirma kurz vor dem Bankrott steht, muss sie sich wohl oder übel mit Tobias zusammentun und seine Fähigkeiten als Anwalt nutzen, um die Firma zu retten.

Besetzung

Thekla Carola Wied / Heikko Deutschmann / Fritz Karl

Stab

Regie
Bodo Fürneisen

Drehbuch
Marlis Ewald

Kamera
Dieter Chill

Schnitt
Matthias Behrens

Ton
Carsten Arnolds

Szenenbild
Thomas Knappe

Licht
Michael Schuff

Producer
Ursula Vossen

Produzent
Regina Ziegler

Redaktion
Dr. Renate Michel ARD/Degeto

Erstaustrahlung
13.09.2002

Quote
4,43 Mio.

Infos

Sender
ARD

Genre
TV Movie

© 2017 ZIEGLER FILM GmbH & Co. KG