Suchkind 312 (2007)

Ein Kinderschicksal zwischen Wirtschaftswunder und einer unvergessenen Liebe

Ursula Gothe ist glücklich verheiratet und liebt ihren kleinen Sohn Helmut über alles. Ihr Mann Dr. Richard Gothe steht in seiner Firma kurz vor der Beförderung zum Direktor. So sind die Zeiten der materiellen Entbehrungen des Zweiten Weltkrieges für die Familie überwunden. Ursulas Leben scheint perfekt, doch dann wird ihre traurige Vergangenheit auf einen Schlag wieder aufgewühlt. In einer Zeitschrift entdeckt sie das Foto eines kleinen Mädchens, das im Krieg auf der Flucht auf tragische Weise von seiner Mutter getrennt wurde und seitdem in einem Kinderheim lebt. Ursula ist fassungslos vor Freude und Schmerz, denn in dem „Suchkind 312“ erkennt sie ihre lange vermisste Tochter Martina. Ursula schwankt zwischen dem tiefen Bedürfnis, ihre Tochter zu sich zu nehmen, und der Angst, mit dem Geständnis, ein uneheliches Kind zu haben, ihre Ehe aufs Spiel zu setzen. Denn ihr Mann Richard weiß nichts von Martina. In dieser schwierigen Situation tritt plötzlich Achim Lenau wieder in ihr Leben, Martinas Vater und Ursulas große, unvergessene Liebe, von dem sie annahm, dass er im Krieg gefallen sei. Ursula steht vor der schwierigsten Entscheidung ihres Lebens.

Besetzung

Christine Neubauer, Timothy Peach, Oliver Stritzel, Eva Herzig, Jaecke Scharz u.v.a.

Stab

Regie
Gabi Kubach

Drehbuch
Susanne Beck, Thomas Eifler nach dem gleichnamigen Roman von Hans-Ulrich Horster

Kamera
Hans-Jörg Allgeier

Schnitt
Ute Astrid Rall

Musik
Rainer Oleak

Szenenbild
Heike Bauersfeld

Producer
Susanne Ottersbach-Flimm

Produzent
Wolfgang Hantke

Redaktion
Renate Michel, Degeto

Erstaustrahlung
19.10.2007

Quote
6,25 Mio.

Infos

Sender
ARD

Genre
TV-Movie


Diese DVD ist im Handel erhältlich
© 2017 ZIEGLER FILM GmbH & Co. KG