Die Glocken der Sankt-Katharinen-Kirche (1989)

In der St. Katharinen Kirche in Danzig wurde im 17. Jahrhundert ein Glockenspiel installiert. Es bestand aus 32 Glocken. Im Jahre 1944 wurde das Carillon von den Nazis demontiert und in die Gegend von Lübeck transportiert, wo es eingeschmolzen werden sollte. Die Offensive der Alliierten rettete die Glocken vor der Zerstörung aber die St. Katharinen Kirche wurde vollkommen vernichtet. Bevor die Kirche wieder aufgebaut werden konnte, wurden die Glocken in der Marien Kirche in Lübeck aufgehängt, wo sie sich bis zum heutigen Tage befinden. Aufgrund der langjährigen schlechten Beziehungen zwischen Polen und der Bundesrepublik Deutschland kam es nie zu einer Rückgabe der Glocken an die Gemeinde der St. Katharinen Kirche. Obwohl sich die politische Situation grundsätzlich verändert hat, wäre es nach den vielen Jahren schwer, die Glocken, die von den Bewohnern Lübecks als ihr Eigentum betrachtet werden, zurückzufordern. Hier setzt der Film an, indem er die einzigartige Sammelaktion, um die wiedererrichtete St. Katharinen Kirche in Danzig mit neuen Glocken zu versehen, dokumentiert. Neben einer kurzen historischen Einführung und einer detaillierten Darstellung der Sammel- und Spendenaktion, sind auch Interviewbeiträge namhafter Spender im Film enthalten.

Stab

Regie
Andrezej Soroczynski

Kamera
Ryszard Golc

Ton
Jan Kalisz

Produzent
Regina Ziegler, Wytwornia Filmow Dokumentalynch

Infos

Genre
Documentary

Länge
30 min.

© 2017 ZIEGLER FILM GmbH & Co. KG