Der Mann mit dem Fagott (2011)


Ende des 19. Jahrhunderts in Bremen: Der junge Heinrich Bockelmann, der Großvater von Udo Jürgens, begegnet einem Straßenmusiker. Dieses Erlebnis berührt ihn tief, und die Musik des Unbekannten weist ihm den Weg nach Moskau. Hier steigt Heinrich zu einem der einflussreichsten Bankiers Russlands auf, doch mit dem Ausbruch des Ersten Weltkrieges endet seine Karriere dort. Nach dem Krieg lebt sein Sohn Rudi mit seiner Familie in Österreich. Hier bekommen die Bockelmanns schon bald den Terror der Nazis hautnah zu spüren. Insbesondere für Rudis Sohn Udo ist es eine schwere Zeit. Der sensible Junge spielt lieber Klavier, als sich bei der Hitlerjugend hervorzutun. Schließlich ist es die Musik, die ihm hilft, die Ereignisse des Krieges zu verarbeiten und allen Widerständen zum Trotz nach neuen Wegen zu suchen.

Besetzung

Christian Berkel, David Rott, Ulrich Noethen, Valerie Niehaus, Melika Foroutan, Herbert Knaup u.v.a.

Stab

Regie
Miguel Alexandre

Drehbuch
Harald Göckeritz und Miguel Alexandre nach dem gleichnamigen Roman von Udo Jürgens und Michaela Moritz

Dramaturgie
Marion Klann

Kamera
Gernot Roll

Schnitt
Tobias Forth

Musik
Udo Jürgens, Nic Raine

Szenenbild
Benedikt Herforth

Kostümbild
Uli Fessler

Maske
Gregor Eckstein

Casting
Heta Mantscheff

Produktionsleitung
Cornelia Schmidt-Matthiesen

Producer
Marc Müller-Kaldenberg

Ausführender Produzent
Hartmut Köhler

Koproduzent
Degeto Film, Ziegler Film Köln, Mia Film

Produzent
Regina Ziegler, Klaus Graf

Redaktion
Hans-Wolfgang Jurgan (ARD Degeto), Klaus Lintschinger (ORF)

Erstaustrahlung
29.+30.9.2011

Quote
1. Teil: 4,19 Mio. Zuschauer (13,7% MA); 2. Teil: 4,16 Mio. (17,3% MA)

Infos

Sender
ARD


Diese DVD ist im Handel erhältlich
© 2017 ZIEGLER FILM GmbH & Co. KG