Phaedra (1988)

Hippolytos, Sohn von Theseus und Amazonenkönigin Antiope, will Troezene verlassen, um seinen Vater zu suchen und gleichzeitig vor der Liebe zu fliehen, die ihn zu Arikia, der Gefangenen seines Vaters, erfasst hat. Phädra, die zweite Gattin des Theseus, ist von verzehrender Liebesleidenschaft zu Hippolytos beseelt und gesteht in großer Verzweiflung ihrer Amme Onone ihre verbrecherische Neigung. Phädra will am liebsten sterben. Die Nachricht von Theseus' Tod verändert die Situation. Onone überredet die Königin, nunmehr ohne Scham ihre Liebe zu gestehen. Phädra folgt diesem Rat. Doch Hippolytos wendet sich entrüstet von ihr ab und will mit Arikia fliehen, um ihr, die durch ihre Geburt einen Anspruch auf den athenischen Königsthron hat, zu ihrem Recht zu verhelfen. Die Heimkehr des Theseus, der fälschlich totgesagt war, treibt die Handlung zur Katastrophe. 

Besetzung

Annemarie Knaak, Imogen Kogge, Jutta Lampe, Chrstine Oesterlein, Lipgart Schwarz, Branko Samarowski, ernst Stötzner, Gerd Warmel

Stab

Regie
Peter Stein

Drehbuch
Jean Racine

Kamera
Günter Clames

Schnitt
Karin Fleckner

Ton
Hans- Jürgen Fickel

Szenenbild
Lucio Fanti

Produzent
Regina Ziegler

Infos

Sender
ZDF

Genre
TV Play

Länge
150 min.

© 2019 ZIEGLER FILM GmbH & Co. KG