Mord an Bord (2002)

'Mord an Bord' aus der Reihe 'Lauter tolle Frauen'

Die unscheinbare Burkharda Meier träumt davon, eine berühmte Sängerin zu werden. Deshalb bewirbt sie sich auf eine Anzeige, bei der eine Gesangssolistin für einen Luxusliner gesucht wird. Beim Vorsingen fällt Burkharda allerdings mit Pauken und Trompeten durch. Doch dank einer Namensverwechslung kommt die verkannte Sängerin trotzdem auf die MS Olympia Voyager: Als Nancy Meyer geht sie gegen den Willen ihres skeptischen Ehemannes an Bord. Nach einem verpatzten Auftritt gelingt es ihr mit viel Charme und kleinen Tricks, die Herzen der Passagiere zu erobern – nicht zuletzt durch die tatkräftige Hilfe des Bordpianisten Hartwin. Der junge Mann ist von „Nancys“ Courage und Willensstärke fasziniert und verliebt sich in sie. Doch Burkharda beachtet ihn kaum. Lieber lässt sie sich auf die Avancen des gerissenen künstlerischen Leiters Fred Hahn ein, in den sie sich Hals über Kopf verliebt hat. Ihr Glück wäre perfekt, würden ihr nicht ein unliebsamer Mitwisser, der ihre wahre Identität aufzudecken droht, ein übler Erpresser sowie ein gemeiner Frauenjäger das Leben schwer machen. Bis zum Happyend ist es für Burkharda ein langer Weg – er führt über Leichen, vorbei an exzentrischen Witwen und ist gepflastert mit einer gehörigen Portion Herzschmerz.

Besetzung

Barbara Wussow / Stefan Jürgens / Axel Pape

Stab

Regie
Edzard Onneken

Drehbuch
Ina Siefert / Andy Hoetzel

Kamera
Benjamin Dernbecher

Schnitt
Bernd Euscher

Ton
Fritz Pfeiffer

Szenenbild
Notker Schweikhardt

Licht
Thomas Blum

Producer
Nanni Erben

Produzent
Tanja Ziegler

Redaktion
Dr. Renate Michel ARD/Degeto

Infos

Sender
ARD

Genre
TV Movie

© 2018 ZIEGLER FILM GmbH & Co. KG