Trilogie des Wiedersehens (1978)

Die Vernissage eines mittelgroßständischen Kunstvereins scheint gefährdet. Wirklich gefährdet aber sind die Kunstvereinsmitglieder, die kleinbürgerliche Kunstschickeria. Stets auf der Suche nach Kunst und Kontakt, bleiben sie im endlosen Monolog in ihren Problemen, Wünschen und Vorstellungen gefangen. Das dreifache Wiedersehen gilt Susanne, dem modischen Kunstmaskottchen. Susanne erfährt Schlimmes durch einen haltlosen Kunstvereinsdirektor und den Zusammenbruch aller menschlichen Beziehungen in dessen Umgebung. Der Kulturmanager entpuppt sich als haltloser Kerl, hin und her torkelnd unter den Püffen eines Kulturpapstes und einer buntgewürfelten Clique von Pseudo-Intellektuellen.

Stab

Regie
Peter Stein

Drehbuch
Botho Strauß

Kamera
Michael Ballhaus

Schnitt
Clarissa Ambach

Szenenbild
Karl-Ernst Herrmann

Produzent
Regina Ziegler

Infos

Genre
TV Play

Format
16mm Farbe

Länge
131 min.

© 2018 ZIEGLER FILM GmbH & Co. KG