Beate Uhse - Ein Deutscher Sittenspiegel (2001)

"Beate Uhse - ein deutscher Sittenspiegel" wurde am 13. Juni um 21.45 Uhr auf ARD gesendet.

Ihre Firma ist älter als die Republik - sie selbst ist bekannter als der Bundeskanzler: 98 Prozent der Deutschen kennen Beate Uhse. Der Name steht für eine Legende der deutschen Sittengeschichte und gilt immer noch als Reizwort für einen freizügigen Umgang mit Sexualität. Die bewegte Biographie und ihre beispiellose Erfolgsstory erzählen deutsche Geschichte: Nachkriegszeit, Wirtschaftswunder, Frauenbewegung, Maueröffnung und der Wandel unseres Wirtschaftssystems zum shareholder-value Kapitalismus. Häufig verklagt, kontrovers diskutiert, kämpft Beate Uhse über ein halbes Jahrhundert lang für sexuelle Aufklärung, aber auch für ihren kommerziellen Erfolg mit dem Sexgeschäft.

Stab

Regie
Claudia Bissinger

Kamera
Reiner Bauer

Schnitt
Bertold Baule

Ton
Elmar Szücs

Redaktion
Fritz Frey und Thomas Michel, SWR

Erstaustrahlung
13.06.2001

Quote
3,15 Mio.

Infos

Sender
ARD

Genre
Documentary

Länge
45 Min.

© 2018 ZIEGLER FILM GmbH & Co. KG