Alptraum Flut - Wer zahlt? (2002)

Im Rahmen eines Themenabends auf Arte mit dem Titel
Was uns auf den Nägeln brennt:
Naturkatastrophen - Wer zahlt?

Der Film beschäftigt sich mit der finanziellen Misere der Flutopfer in Ostdeutschland und Frankreich angesichts der jüngsten Katastrophen. Er zeigt, dass durch den Rückzug des Staates aus der Absicherung der Elementarschäden etwa durch Sturm, Hochwasser und Erdbeben Teile der Bevölkerung bereits in Not geraten sind. Katastrophen plant man in die eigene Vita nicht ein, und wenn sie dennoch eintreffen, hofft man auf den Schutz des Staates und auf die Spendenbereitschaft der Mitmenschen. Was machen die Menschen, die in heimgesuchten Gegenden leben? Wie kann sich der Einzelne gegen nicht berechenbare Schäden absichern? Wer stellt sicher, dass Geschädigte im Ernstfall einer extremen Kapriole der Natur den Schaden tatsächlich ersetzt bekommen? Warum konnten viele der Sondermittel, die unbürokratisch in Wahlkampfzeiten zugesagt wurden, bis heute nicht an Betroffene weitergegeben werden? Der Film geht diesen Fragen nach.

Stab

Regie
Anfrea Hauner

Kamera
Dietmar Hösel

Schnitt
Uli Peschke

Ton
Olaf Erler

Producer
Claudia Bissinger / Anja Fasch

Produzent
Tanja Ziegler

Redaktion
Reinhard Lohmann / ZDF

Infos

Sender
arte

Genre
Documentary

Länge
45 min

© 2018 ZIEGLER FILM GmbH & Co. KG