Verführung in sechs Gängen (2003)

"Verführung in sechs Gängen"
Sternekoch und Familienvater Heio von Stetten in Nöten

Sternekoch Frank Drannemann steckt in einer schweren Lebenskrise. Vor zwei Jahren verlor er bei einem fremdverschuldeten Autounfall seine geliebte Frau Barbara. Seitdem scheint das ganze Leben aus der Bahn zu geraten: Tochter Franzi, seit dem tragischen Unglück durch ein steifes Kniegelenk behindert, lässt niemanden an sich heran, der kleine Sohn Michael fühlt sich vernachlässigt, und Franks Feinschmecker-Restaurant La Vie steht vor dem Ruin. Zwar scheint, was den Gourmet-Tempel betrifft, eine Rettung in greifbarer Nähe. Aber was sein Schwiegervater und Geschäftspartner Georg Krimmler mit der Gourmet Tours Chefin Marlene Renner und deren Mitarbeiterin Frau Hirschfuss geschickt eingefädelt hat, ist für Frank keine Lösung: La Vie soll in ein Ausflugslokal für ausländische Touristen umgewandelt werden. Sein "Nein" ist mehr als der Kampf des Küchen-Künstlers gegen den Kommerz - Frank Drannemann will das renommierte La Vie als Vermächtnis seiner Frau für die Kinder retten. Obwohl ihn auf den ersten Blick Welten von der attraktiven Marlene Renner trennen, verbindet sie das Schicksal enger, als sie ahnen. Als beiden endgültig das geschäftliche Aus droht, geht die Liebe ihren eigenen Weg.

Besetzung

Heio von Stetten, Tina Ruland, Rüdiger Vogler

Stab

Regie
Ariane Zeller

Drehbuch
Saskia Lechtenbrink

Kamera
Axel Henschel

Schnitt
Melanie Werwie

Szenenbild
Jörg Fahnenbruck

Producer
Britta Hansen

Produzent
Tanja Ziegler

Redaktion
Dr. Renate Michel, Degeto

Infos

Sender
Das Erste

Genre
TV Movie

© 2018 ZIEGLER FILM GmbH & Co. KG