Powers - Magische Kräfte (2000)

Hintergrund
Das neue tschechische Kino boomt. Nach der sanften Revolution 1989 in Prag – dem Pendant zum Mauerfall in Berlin – wurde das tschechische Kino wiederbelebt. Und ein Ende ist noch lange nicht in Sicht. Zu dieser Wiederbelebungsbewegung gehören Filme wie KOLYA von Jan Svenra (Oskar 1997) Petr Zelenkas BUTTONERS (1999 Rotterdam Tiger Award) Sasha Gedeons RETURN OF THE IDIOT (1999 Venedig Beitrag) und Jan Hrebjks COZY DENS (1999 Box Office Hit in der Tschechischen Republik). Ganz allgemein gesprochen sind diese Filme so erfolgreich, weil sie entweder von den Problemen der jüngeren Generation erzählen, oder die eigene Geschichte in einen korrekten historischen Kontext setzen.

Ein Indiz für den nationalen Erfolg und Beliebtheit ist der GOLDEN KINGFISHER Preis, der jedes Jahr im April in Pilzen vergeben wird. Petr Zelenka, Student der Drehbuchbteilung der berühmten Prager Film Schule (FAMU) hat diesen Preis bereits zweimal erhalten 1997 für sein Mockumentary MNAGNA - HAPPY END und 1998 für BUTTONERS. Beide Male bewies Zelenka, dass er eine feines Gespür für witzige, spitzfindige und anspruchsvolle Geschichten hat. MNAGNA – HAPPY END bezaubert und verführt den Zuschauer, der einer Dokumentation über eine neue Rockband beiwohnt, die vielleicht gar nicht existiert und dessen Interviews reine Fiktion sind? Ebenso begeistert der Film BUTTONERS durch seine Mischung aus Absurdem und Tragischen, der sechs raffiniert miteinander verwobenen, Geschichten erzählt.

Als Petr Zelenka angesprochen wurde, ob er nicht einen Beitrag zur EROTIC TALEs Reihe leisten möchte, antwortete er, typisch für ihn: „Okay.
Gerne. Aber ihr habt schon so viele erotische Geschichten; ich würde gerne eine philosophisch – erotische Geschichte erzählen.“
Das Ergebnis ist eine fein konstruierte, schnell erzählte Geschichte über einen Magier, der in einem Nachtclub arbeitet und mit Beginn des neuen Jahrtausends plötzlich übernatürliche Fähigkeiten besitzt, die er nicht mehr kontrollieren kann.

Inhalt
Peter hat einen Traumberuf. Er ist Zauberer in einem bekannten Prager Varieté. Das Publikum liebt ihn und seine Show. Er hat eine wunderbare Assistentin, die ihn zu jeder Tages und Nachtzeit tatkräftig unterstützt. Alles scheint perfekt – wenn da nicht Sylvia wäre. Sie ist Peters naive, vergessliche und doch liebenswerte Schwester, die verzweifelt nach dem Mann für’s Leben sucht.
Peters Leben beginnt sich zu verändern, als er feststellt, dass er übernatürliche Kräfte besitzt. Plötzlich kann er in die Zukunft sehen, CD’s mit den bloßen Fingern abspielen, fremde Sprachen verstehen und vieles mehr. Was nun? Langsam verliert er die Kontrolle über sein Leben; er beherrscht weder seine Zauberkünste noch sein Liebesleben und schon gar nicht die erotischen Wünsche und Phantasien seiner Schwester.

Peter hat einen Traumberuf. Er ist Zauberer in einem bekannten Prager Varieté. Das Publikum liebt ihn und seine Show. Er hat eine wunderbare Assistentin, die ihn zu jeder Tages und Nachtzeit tatkräftig unterstützt. Alles scheint perfekt – wenn da nicht Sylvia wäre. Sie ist Peters naive, vergessliche und doch liebenswerte Schwester, die verzweifelt nach dem Mann fürs Leben sucht.
Peters Leben beginnt sich zu verändern, als er feststellt, dass er übernatürliche Kräfte besitzt. Plötzlich kann er in die Zukunft sehen, CDs mit den bloßen Fingern abspielen, fremde Sprachen verstehen und vieles mehr. Was nun? Langsam verliert er die Kontrolle über sein Leben; er beherrscht weder seine Zauberkünste noch sein Liebesleben und schon gar nicht die erotischen Wünsche und Phantasien seiner Schwester.

Besetzung

Ivan Trojan, Tomas Pavelka, Nela Boudova

Stab

Regie
Petr Zelenka

Drehbuch
Petr Zelenka

Kamera
Miro Gabor

Schnitt
Vladimir Barak

Ton
Dolby SR

Musik
diverse

Szenenbild
Radek Hanak

Producer
Tanja Meding

Produzent
Regina Ziegler

Redaktion
Karin Zahn, WDR

Infos

Sender
WDR

Genre
Short Feature

Format
35mm; colour; 1:1,85

Länge
28 min.

© 2018 ZIEGLER FILM GmbH & Co. KG