Die Versuchung (2003)

Thekla Carola Wied als Pfarrersgattin, die mit einer schrecklichen Wahrheit konfrontiert wird

Der evangelische Pfarrer Oskar Brendel und seine Frau Karin führen eine harmonische, der Gemeindearbeit verpflichtete Ehe. Sie widmet sich den Aufgaben einer Pfarrersfrau mit Hingabe, er ist ein Vorbild für seine Gemeinde, das Paar ist in der Stadt sehr angesehen. Bei einem Stadtfest kommt es zu einer Auseinandersetzung zwischen ihrem jüngsten Sohn Matthias und der von ihm angebeteten Maren. Der angetrunkene Abiturient verkraftet nicht, dass sie vor seinen Augen mit einem anderen flirtet. Bei dem Handgemenge wird Maren leicht an der Stirn verwundet. Nachdem der anwesende Dr. Brunner sie verarztet hat, verlässt sie das Fest. Doch später erreicht die Festbesucher eine schreckliche Meldung: Maren wurde schwer verletzt und bewusstlos am Fuße eines Aussichtsturms gefunden, neben ihr das Handy von Matthias. Der aber ist spurlos verschwunden. Nach Marens Einlieferung ins Krankenhaus steht fest: Sie liegt im Koma, ihr Zustand ist sehr kritisch. Ihre verzweifelte Mutter Doris Grothe macht keinen Hehl daraus, dass sie Matthias für den Täter hält, und auch die örtliche Polizei findet sein plötzliches Verschwinden mehr als verdächtig. Doch Karin glaubt an die Unschuld ihres Sohnes und setzt alles daran, ihn zu finden. Als sie ihm gegenübersteht, wird sie mit einer furchtbaren Wahrheit konfrontiert, die nicht nur die Beziehung zu ihrem Sohn und ihrem Mann verändert, sondern sie zwingt, ihr gesamtes Leben neu zu ordnen.

Besetzung

Thekla Carola Wied, Walter Kreye, Ludwig Blochberger, Jochen Horst, Mira Bartuschek, Imogen Kogge u.a.

Stab

Regie
Bodo Fürneisen

Drehbuch
Marlis Ewald

Kamera
Sebastian Richter

Schnitt
Matthias Behrens

Ton
Carsten Arnolds

Musik
Rainer Oleak

Szenenbild
Detlef Provvedi

Licht
Maik Reimann

Producer
Ursula Vossen

Produzent
Regina Ziegler

Redaktion
Renate Michel

Infos

Sender
ARD

Genre
TV Movie

© 2018 ZIEGLER FILM GmbH & Co. KG