Der Ring mit dem gekrönten Adler (1993)

1944, das von Deutschland besetzte Warschau, der Widerstand ist geschlagen. Viele der jungen Freiheitskämpfer, die mutig 63 Tage lang gekämpft haben, entkommen mit Tausenden von polnischen Flüchtlingen vor der Deportation durch die Deutschen. Ihre Schicksale sind weitestgehend unbekannt. In dieser Gruppe taucht Marcin auf. Warschau liegt in Ruinen und kurz bevor die Gewalt eskaliert, schenkt Wiska als Zeichen ihrer Liebe Marcin einen "Pferde-Haar-Ring" graviert mit einem kleinen gekrönten Adler - das Symbol des freien und unabhängigen Polen. Wiska verschwindet aus seinem Leben, aber der Ring bleibt.  Die Russen überrollen auf ihrem Weg nach Berlin Warschau und werden für die Polen zu einem weiteren Feind. Verstrickt in einem wachsenden Netz von Intrigen und Verrat, zieht Marcin in Betracht, den Verräter bei seinen Freunden zu suchen und kollaboriert mit dem Feind. Auf der Suche nach Kompromissen zahlt er den Preis für seine Illusionen.

Besetzung

Rafael Krolinowski, adrianna Biedrzinska, Agnieszka Wagner

Stab

Regie
Andrzej Wajda

Drehbuch
Andrzej Wadja , Maciej Karpinsky nach dem Roman

Kamera
Roman Suszynski

Musik
Zbigniew Gorny

Produzent
Regina Ziegler

Infos

Genre
Feature Film

Länge
100 min.

© 2018 ZIEGLER FILM GmbH & Co. KG