• ©  Kerstin Stelter

Lena Lorenz - Baby auf Probe (2022)

Lena und der neue Tierarzt Aaron Kolberg stellen fest, dass sie sich mehr als sympathisch finden. Wie sie bei einem gemeinsamen kuriosen Malkurs feststellen, haben sie auch denselben Humor. Auf einer romantischen Berghütte kommt es dann zu mehr als einem Kuss...


Alina ist in der 30. Woche schwanger. Sie und ihr Freund Tim wünschen sich das, was alle werdenden Eltern sich wünschen: gute Eltern für ihr Kind zu werden. Da Alina und Tim intelligenzgemindert sind, müssen sie sich im Alltag deutlich mehr anstrengen als andere. Alinas Mutter Regine hat deshalb große Zweifel, dass sie diese Aufgabe bewältigen werden. Schon jetzt muss sie die beiden enorm unterstützen – wie soll das erst sein, wenn Alina und Tim ein Baby haben?


Sowohl Lena als auch Dr. Keller und die betreuende Sozialpädagogin stimmen deshalb zu, dass Alina und Tim ein „Baby auf Probe“ bekommen: Eine spezialisierte Puppe, um die man sich wie um ein Baby kümmern muss. Zunächst sind Alina und Tim skeptisch – und auch Lena muss zugeben: Ganz wohl bei der Sache ist ihr nicht. Ist das jetzt ein Experiment, um das Scheitern zu beweisen, oder ein wohlgemeinter Versuch? Doch dann entschließt sich Alina, darauf einzulassen: Sie, die immer alles richtig machen will, wird beweisen: Sie kann eine gute Mutter sein.


Zunächst geht auch alles gut, doch dann stellen sich die ersten Herausforderungen ein, die von den werdenden Eltern nicht mehr so einfach genommen werden. Der Druck auf beide wächst. Und während Lena eine Geburt betreut, steht plötzlich Alina mit der schreienden Puppe im Kreißsaal und ist vollkommen überfordert, kann nicht mehr unterscheiden, was wirklich wichtig ist.


In Lena regen sich Zweifel, ob sie die richtige Entscheidung getroffen hat, als sie dem Baby auf Probe zugestimmt hat. Keine Frage: Alina und Tim wollen verantwortungsbewusste Eltern sein – aber ist das nicht vielleicht doch etwas viel für sie, wenn sie keine Unterstützung erhalten? Lena sucht einen Weg, der für Alina und Tim, aber auch und vor allem für das Baby richtig ist.

Besetzung

Judith Hoersch, Eva Mattes, Raban Bieling, Michael Roll, Liane Foerstieri, Ulrike Folkerts u.a.

Stab

Regie
Jan Bauer

Drehbuch
Luci van Org

Kamera
Maximilian Lips

Schnitt
Sabine Rottmann

Ton
Boris Steffen, Konrad Baumann

Musik
Titus Vollmer, Arno Brugger

Szenenbild
Sebastian Krause

Kostümbild
Florian Noll

Maske
Antje Zobler, Babettte Bröseke

Licht
Andreas Kaufmann

Casting
Stefany Pohlmann

Produktionsleitung
Jörg Winterling

Herstellungsleitung
Marc O. Dreher

ProducerIn
Sebastian B. Voss

ProduzentIn
Barbara Thielen

Redaktion
Sophie Venga Fitz, ZDF

Infos

Sender
ZDF

© 2022 ZIEGLER FILM GmbH & Co. KG