In einem Land, das es nicht mehr gibt (2021)

Bundesweiter Kinostart am 6. Oktober 2022


Ostberlin, 1989: Kurz vor dem Abitur fliegt die 17-jährige Suzi von der Schule und muss sich als Facharbeiterin im Kabelwerk Oberspree bewähren. Auf dem Weg zur Arbeit wird sie zufällig fotografiert. Das Bild landet auf dem Cover des Modejournals SIBYLLE, und Suzi wird über Nacht zum Fotomodel. Das ist ihre Chance, dem sozialistischen Fabrikalltag doch noch zu entkommen und in die glamouröse Modewelt einzutauchen. Dort trifft sie auf den extravaganten Rudi, der mit Leidenschaft und Fantasie seine eigene Mode in der Underground-Szene erfindet, und auf den rebellischen Fotografen Coyote, dessen sinnliche Bilder alle verzaubern, aber trotzdem nicht gedruckt werden. Gemeinsam erleben die drei einen intensiven Sommer voller Freundschaft, Liebe und Solidarität, aber auch mit Geheimnissen, schmerzhaften Trennungen und Verrat ... Der Film basiert auf wahren Begebenheiten.

Besetzung

Marlene Burow, David Schütter, Claudia Michelsen, Peter Schneider, Sabin Tambrea, Bernd Hölscher u.a.

Stab

Regie
Aelrun Goette

Drehbuch
Aelrun Goette

Dramaturgie
Anke Krause

Kamera
Benedict Neuenfels

Schnitt
Julia Karg

Ton
Steffen Graubaum

Musik
Boris Bojadzhiev

Szenenbild
Silke Buhr

Kostümbild
Regina Tiedeken Fachberatung Grit Seymour

Maske
Annett Schulze

Licht
Ronald Schwarz

Casting
Anja Dihrberg

Produktionsleitung
Kirsten Sohrauer

Herstellungsleitung
Susa Kusche

Ausführender Produzent
Susa Kusche

KoproduzentIn
TOBIS Film GmbH, Babelbserg Film GmbH, Gretchenfilm Filmproduktion

ProduzentIn
Tanja Ziegler

Infos

Sender
RBB, ARD Degeto, WDR, arte, MDR,

Förderer
Medienboard Berlin Brandenburg, MDM, Bundesministerium für Kultur und Medien, MFG, DFF

© 2022 ZIEGLER FILM GmbH & Co. KG