Familienglück (1975)

Der Film beginnt mit der Hochzeit des Arbeiterehepaares Manfred und Manuela. Die wird - wie die meisten Ehen - in der Hoffnung geschlossen, dass sie eine möglichst glückliche Ehe wird. Doch dann kommen in relativ kurzer Abfolge zwei Kinder, Manuela muss mit der Arbeit aussetzen und Manfred verschlechtert sich in seinem Betrieb zusehends. Die Atmosphäre wird gereizter. Ein Emanzipationskampf beginnt, als Manuela Schreibmaschine lernt, einen neuen Arbeitsplatz findet und sich einen eigenen Lebensbereich aufbaut. Von Manfred zusehends missverstanden und ignoriert, schläft sie mit einem anderen Mann, den sie aus Sandkastentagen kennt. Die Familienkrise hat ihren Höhepunkt erreicht. Bei Manfred hat inzwischen ein Lernprozess eingesetzt. Beim Begräbnis von Manuelas Vater finden die beiden Partner wieder zusammen.

Besetzung

Dagmar Biener, Tilo Prückner, Hilde Wensch, Werner Eichhorn, Ursula Diestel, Otto Mächtlinger, Hildegard Schmahl, Werner Rehm

Stab

Regie
Marianne Lüdcke und Ingo Kratisch

Drehbuch
Marianne Lüdcke und Ingo Kratisch

Kamera
Wolfgang Knigge

Schnitt
Sigrid Jäger und Ursula Höf

Musik
Peter Fischer

Szenenbild
Eberhard Mathies, Hella Schüler

Produzent
Regina Ziegler

Redaktion
Wolf Dietrich Brücker

Infos

Sender
WDR

Genre
Feature Film

Format
16 mm Farbe

Länge
90 min.

© 2019 ZIEGLER FILM GmbH & Co. KG