Signiert: Andrzej Wajda (1989)

Er hat zahllose Filmerfolge zu verzeichnen und zählt zu den bedeutendsten Regisseuren im internationalen Film: Andrezej Wajda. Die Dokumentaton "Signiert: Andrzej Wajda" führt die allgemein weniger bekannte Beziehung zwischen den Filmen Wajdas und der Bildenden Kunst mit fesselnden Filmausschnitten und eindrucksvollen Aufnahmen von Gemälden und Skulpturen vor Augen. Der Film- und Theaterregisseur Wajda ist auch mit Zeichnungen und Aquarellen in Erscheinung getreten. Vor allem aber die Malerei und die Architektur seiner polnischen Heimat und ihr historisch gewachsener Symbolgehalt gaben und geben ihm immer wieder Motive für seine Filme vor. Wajda selbst gibt in der Dokumentation einen Einblick in eine nationale Kunst, deren Gehalt und Formen beim deutschen Publikum nahezu unbekannt sind. Gegenüber seinem Freund, dem Filmemacher Andrzej Brzozowski, legt Wajda in großer Offenheit seine persönliche Beziehung zur Kultur seines Heimatlandes dar. Die Dokumentation vermittelt so - neben einem faszinierenden Panorama dieser Kultur und der Werke des polnischen Regisseurs - auch einen Einblick in die Beweggründe seiner Arbeit. 

Stab

Regie
Andrzej Brzozowski

Drehbuch
Andrzej Brzozowski

Kamera
Jacek Siwecki

Schnitt
Anna Maria Czolnik

Produzent
Regina Ziegler, Wytwórnia Filmów Dokumentalynch

Redaktion
Günther van Endert

Infos

Genre
Documentary

Format
35 mm Farbe

Länge
60 min.

© 2019 ZIEGLER FILM GmbH & Co. KG