Die Schokoladenkönigin

2002
„Flusspferde küsst man doch“ (AT) Hardy Krüger Jr. und Christine Neubauer finden auf Umwegen ihr Glück

Ein Liebhaber zuviel ist noch zuwenig

2002
'Ein Liebhaber zuviel ist noch zu wenig' aus der Reihe 'Lauter tolle Frauen'

Eine erotische Geschichte

2002
Ernest Hemingway schrieb seine Geschichten in einem Pariser Café. Niko bevorzugt es, seine erotische Geschichte in einer Berliner Bar, hinter einem Aquarium, zu entwerfen. Ein guter Ort, um Frauen zu treffen.

Eine zweimalige Frau

2002
Am 31. Oktober beginnen in Berlin die Dreharbeiten für die Komödie des Ersten "Eine zweimalige Frau" (AT). Christine Neubauer ("Vollweib sucht Halbtagsmann", "Männer sind zum Abgewöhnen") steht in einer Doppel-Hauptrolle noch bis Anfang Dezember vor der Kamera von Uli Kudicke. In weiteren Rollen: Doris Kunstmann ("Verrückt nach Paris", "Engel sucht Flügel"), Michael Fitz (BR-"Tatort", "Die Boegers"), Marek Erhardt ("1000 Meilen für die Liebe", "Freunde fürs Leben") und Gunter Berger ("Ein Stück vom Glück", "Marga Engel schlägt zurück"). Das Buch von Wolfgang Stauch wird von Regisseurin Karen Müller ("Sag einfach ja!") inszeniert.

EROTIC TALES - porn.com

2002
Der legendäre Filmemacher Matty Bonkers (Bob Rafelson) kommt aus Hollywood nach Berlin, um seinen Film MOCKERY im Rahmen einer Retrospektive zu präsentieren. Während der Vorstellung erhält er einen Anruf von seinem Produzenten Blau, der angeblich sterbenskrank im Krankenhaus liegt. Blau (Trevor Griffiths) bittet Bonkers um einen Gefallen. Matty soll einen Pornofilm zu Ende drehen, bevor Tokyo Tony ihm die Beine bricht. Zögernd willigt Matty ein. Auf dem Set trifft er die Darstellerin und Ex-Cellospielerin Inga (Fabienne Babe). Diese Begegnung ist bizzar und erhebend -und führt zu einer wahren Erleuchtung. Nach FEUCHT, einem Klassiker der EROTIC TALES, kann man Bob Rafelson in PORN.COM nun zum ersten Mal als Hauptdarsteller erleben.

In der Höhle der Löwin

2002
Rosemarie Fendel, Jennifer Nitsch, Helmut Zierl, Florian Fitz u.a. in „In der Höhle der Löwin“: Von Müttern, Töchtern und einer heimlichen Liebe

Katz und Hund

2002
Die energische Dorothee Auer tritt ihr Amt als neue Bürgermeisterin einer malerischen Kleinstadt am Bodensee an.

Lachen tut gut - Comedy für UNICEF IV

2002
Am 30. November 2002 bewieß Dirk Bach als Moderator der vierten Ausgabe von "Lachen tut gut - Comedy für UNICEF" gemeinsam mit den Stars der deutschen Comedy-Szene wie Ingo Appelt, Maren Kroyman, Rüdiger Hoffmann, Anke Engelke, Ingolf Lück, Gabi Decker, Elmar Brandt und vielen anderen, dass lachen tatsächlich Gutes tun kann.

Liebe ist die beste Medizin

2002
Sandra Speichert, Dominic Raacke und Charles Brauer in „Liebe ist die beste Medizin“: Liebe auf Sizilianisch und ein fingierter Todesfall

Mord an Bord

2002
Die unscheinbare Burkharda Meier träumt davon, eine berühmte Sängerin zu werden.

Mutter kommt in Fahrt

2002
„Mutter kommt in Fahrt“ mit Gila von Weitershausen und Elmar Wepper Erfolgsroman von Annegrit Arens wird für die Reihe „Lauter tolle Frauen“ verfilmt

Paule und Julia

2002
Paul führt ein Leben auf der Achterbahn. Bis er sich eines Tages in die wesentlich ältere, wohlbehütete Julia verliebt. Es kommt zur Berührung beider Menschen, aber Pauls Sehnsucht nach Liebe führt zur Katastrophe...

Pommery & Putenbrust

2002
Am Anfang ist es nur eine sentimentale Anwandlung, doch dann macht Luise Fischbach ernst. Weihnachten naht und alle sollen kommen:

Rotlicht III - Die Stunde des Jägers

2002
Tom Rehberg ist als Sonderermittler im Berliner Rotlicht-Milieu aktiv. Zusammen mit seinem Assistenten Oliver Jürgens ist er der Erotik-Queen Diana Monte und ihrer Firma Diana Entertainment auf der Spur, von der er glaubt, dass sie über ihre scheinbar legale Internet-Erotikseite mit Live-Strip verdeckt Kinderprostitution betreibt.

Suche Mann für meine Frau

2002
Christoph ist ein treusorgender Familienvater und überaus charmanter Ehemann. Trotzdem raubt der unverbesserliche Perfektionist seiner Ehefrau Friederike manchmal den letzten Nerv. Schlimmer noch ist sein maßloser Hang zur Hypochondrie.

Tausche Firma gegen Haushalt

2002
Bernd Lackner ist ein vielbeschäftigter Architekt und immer seltener zuhause. Er hält sich für einen großen Organisator, wäre aber ohne die Unterstützung seiner Frau Katrin und seiner Assistentin Sonja aufgeschmissen.

Tödliches Rendezvous

2002
Der deutsche Bildreporter Mike Hansen hat keine Lust mehr, immer heimlich VIPs auf Mallorca zu fotografieren. Er glaubt, auf der Spur eines Mädchenhändlerrings zu sein.

Wunschkinder und andere Zufälle

2002
Hildegard Reimund hat drei erwachsene Töchter und wünscht sich von ganzem Herzen Enkelkinder, damit endlich wieder mehr Leben ins Haus kommt. An ihrem 60.

Zwischenspiel...

2002
Die kalifornische Wüste – irgendwo zwischen Death Valley und Los Angeles. Sie, ein Wirbelwind, hat nach einem Streit mit Ihrem Ex ihr Handy weggeworfen und haut einfach ab.

Alzheimer - Spurensuche im Niemandsland

2001
Eine Dokumentation über das Thema "Alzheimer" von Claudia Bissinger und Michael Jürgs.

Aszendent Liebe

2001
Prof. Dr. Robert von Reichenbach (Peter Sattmann) ist Astronom und leitet die Berliner Sternwarte.

Beate Uhse - Ein Deutscher Sittenspiegel

2001
"Beate Uhse - ein deutscher Sittenspiegel" wurde am 13. Juni um 21.45 Uhr auf ARD gesendet.

Club der Träume / Mexiko

2001
Mexiko. Urlaub in der traumhaften karibischen Landschaft Tulums, direkt am Meer: hierher kommen Menschen, die Energie tanken wollen...

Das Haus der Schwestern

2001
Die Verfilmung des gleichnamigen Romans von Charlotte Link erzählt die unheilvolle Verstrickung eines deutschen Ehepaars mit dem Schicksal der Besitzer ihres englischen Ferienhauses, die bis in den Zweiten Weltkrieg zurückreicht.

Der Verehrer

2001
Eben noch teilt Verlagslektorin Leona ihrem Mann Wolfgang am Handy glücklich mit, dass sie bei der Suche nach dem gemeinsamen Traumhaus fündig geworden ist, da fällt eine junge Frau vor ihr auf den Asphalt und stirbt in ihren Armen.

Der Verleger

2001
DER VERLEGER erzählt in Form eines Spielfilms die Biographie eines großen Deutschen, der nach dem Krieg aus dem Nichts ein Zeitungsimperium von europäischem Format aufbaut.

Die Westentaschenvenus

2001
Sophie Dukakis hat eine ganz besondere Leidenschaft: Bücher!

Heldentod

2001
Ein Dokumentarfilm über die größte Tunnelflucht in der Geschichte der Berliner Mauer, den Grenzsoldaten Egon Schultz und einer Lüge im Kalten Krieg. Ausstrahlung am 8.8.2001 um 20:45 auf arte und am 12.8.2001 um 22:00 im ZDF.www.arte-tv.com

Herz in Flammen

2001
"Herz in Flammen" ist der erste Film für die neue Reihe "Im Zeichen der Sterne", die die ZIEGLER FILM GMBH & CO.KG für die ARD/DEGETO produziert. Die TV-Movies dieser Reihe sind "romantic oder sophisticated comedies", die von den jeweiligen Sternzeichen inspieriert sind. Als Berater konnten wir den bekannten Astrologen Winfried Noé gewinnen.

Herz oder Knete

2001
Es gibt so viele Männer, und gerade der soll es sein!

Lachen tut gut - Comedy für UNICEF III

2001
Dirk Bach präsentierte eine gelungene Kombination aus dem Besten, was die deutsche Comedy-Szene zu bieten hat (Anke Engelke, Mirco Nontschew, Helge Schneider, Rüdiger Hofmann, Karl Dall, Jörg Knör, Hans-Hermann Thielke, Bodo Bach, Alf Poier u.v.

Nancy und Frank

2001
NANCY UND FRANK ist eine internationale Kinoproduktion und erzählt eine ebenso aufregende wie bittere New Yorker Liebesgeschichte.

Sag einfach Ja!

2001
Der Tiroler Rundfunksender Radio Kaisertal kürt jede Woche das ‚Traumpaar der Woche‘. Der Moderator steht dann unverhofft vor der Tür, diesmal hat es Hans und Vera erwischt.

Suche impotenten Mann fürs Leben

2001
Der Bestseller von Gaby Hauptmann wurde fürs Kino verfilmt

Vollweib sucht Halbtagsmann

2001
Anna hat ihr Herz ganz einem Einzigen geschenkt: ihrem siebenjährigen Sohn Tobi.

Zwei Seiten der Liebe

2001
Carola Martin (Thekla Carola Wied) führt seit 25 Jahren eine harmonische Ehe mit Dieter (Miguel Herz-Kestranek), dem Inhaber einer gut gehenden Möbelfirma, hat eine Tochter, Simone (Valerie Koch), und ist als Lektorin bei einem Kunstverlag erfolgreich.

Angela

2000
Manhattan – trister Alltag, jeden Tag, jede Woche und jeden Monat. Bobs Leben ist mittlerweile ziemlich langweilig geworden. Vielleicht hat sein Therapeut wirklich recht, und er sollte eine Kontaktanzeige aufgeben, um jemanden kennen zu lernen.

Das Weibernest

2000
Franziska Zis hat es geschafft: Ihr Debüt-Roman ist ein Riesenerfolg. TV-Chef Alexander Karl will sie sogar als Moderatorin für eine Talkshow engagieren.

Der Vamp im Schlafrock

2000
Das Leben meint es gut mit Ellen Schweizer. Die schöne und erfolgreiche Autorin historischer Liebesromane ist seit fast 20 Jahren glücklich mit dem Geschäftsmann Donald verheiratet.

Die Meute der Erben

2000
Ex-Bauunternehmer Arno Adelmann steht kurz vor seinem 77. Geburtstag. Der knorrige, grantelnde Exzentriker hat viel mehr Herz, Humor und Verstand, als der erste Eindruck Glauben macht.

Die Nachtschwester

2000
Hintergrund Vor über sieben Jahren wurden die EROTIC TALES in Cannes an einem Sonntag morgen dem Publikum vorgestellt. Susan Seidelmans DER FLÄMISCHE MEISTER und Bob Rafelsons FEUCHT wurden im Grand Théatre Lumier präsentiert und mit Begeisterung vom Publikum aufgenommen. Sofort wurde die Reihe mit profilierten Filmemachern in Verbindung gebracht. Im Laufe der Zeit ist dieser Zirkel erweitert worden. Mittlerweile gibt es Filme von Regisseuren aus aller Welt und allen Kulturen, Regisseurinnen mit einem feministischen Standpunkt, Filme aus der homosexuellen Szene und Auteurs – Filmemacher, die ihr ganz persönliches Statement zu dem Thema EROTIK verfilmt haben. Es war nur eine Frage der Zeit, bis Tanja Ziegler vorschlug, einen jungen, noch unbekannten Filmregisseur, mit in die Reihe aufnahm. Gesagt, getan und Ziegler Film machte sich an die Arbeit. Bernd Heiber, ein Absolvent der Hochschule für Film und Fernsehen Konrad Wolff in Babelsberg, war der ideale Kandidat. Obwohl seine Filmographie bis dato nur vier Studentenfilme vorwies, hatte er sich dennoch bereits einen Namen als Drehbuchautor und Theaterregisseur gemacht. Zudem wurden seine Kurzfilme auf bedeutenden Festivals präsentiert. SCHEISSLEBEN (1996) wurde nach Saarbrücken eingeladen und sein Abschlußfilm DAS KLOPFEN (1998) ein Psycho-Thriller mit Edgar Allan Poe Einflüssen wurde auf dem Filmfest in Cottbus präsentiert. Paul Fassnacht, der bereits in DAS KLOPFEN einen Strafgefangenen spielt, der von einem permanenten Klopfen schier verrückt zu werden scheint, ist auch in DIE NACHTSCHWESTER zu sehen. Hier spielt er einen Polizisten, der von Zahnschmerzen geplagt wird, bis er auf die Nachtschwester trifft, die ihm ganz andere Probleme bereitet.

Die neue Bescheidenheit

2000
Inhalt Nach EINSCHUB IN DEN BERICHT DES POLITBÜROS folgt nun DIE NEUE BESCHEIDENHEIT - eine weitere 2-minütige Politsatire von Gunther Scholz. Ort der Handlung: das neue Berlin Schröder bedankt sich bei Kohl für das finanzielle Erbe. Unterdessen gehen die Bauarbeiten zum neuen Kanzleramt weiter- ein bescheidenes Pappschild weist den Weg.

Die Tankstelle

2000
Hintergrund Für Jos Stelling ist die Teilnahme an jeglichen internationalen Filmfestivals eine reine Freude. Wenn er nach Riga zum Arsenals Festival fährt, (er war mittlerweile zweimal dort) dann begrüßen ihn seine Fans schon auf der Straße. Denn bereits 1988 wurde er dort mit einer Retrospektive geehrt. Auch in St. Petersburg ist er wohlbekannt. 1997 erhielt er dort für seinen Kurzfilm DER WARTESAAL (1995) den Goldenen Gryphon sowie den Publikumspreis. Diese beiden Preise folgten kurz darauf in den Niederlanden das Goldene Kalb, sowie der Prix de Presse in Montreux. Nach all diesen Ehrungen war es logisch, dass Regina Zielger, Jos Stelling ein zweites EROTIC TALE anbot, mit der Idee, schlußendlich drei Kurzfilme des Regisseurs zu einem Langfilm zu bündeln. Jos Stellings Filme benötigen keinen Dialog. Der Wartesaal, in Stellings erstem EROTIC TALE DER WARTESAAL, in einer Bahnhofshalle zieht schon von sich aus eine Anzahl von skurrilen Gestalten an; bizarre Menschen, Freaks, Exzentriker. Mit dem Schauspieler Gene Bervoets in der Rolle des Macho- Archetypen, der alles daran setzt, seine Männlichkeit unter Beweis zu stellen, hat Jos Stelling auch einen wunderbaren Darsteller, der alleine durch seine brilliante Mimik und Körpersprache überzeugt. Wenn man nun Ellen ten Damme und wiederum Gene Bervoets in DIE TANKSTELLE beobachtet, dann weiß man, worum es geht. Wo sonst als an einer Tankstelle kann man sich auf eine kurze, spannende Erholung freuen, nachdem man stundenlang in einem Stau steckte.

Ein lasterhaftes Pärchen

2000
BRIGITTE MIRA und HARALD JUHNKE sind das „lasterhafte Pärchen“ in einer romantischen Komödie von WOLF GREMM mit GÜNTHER PFITZMANN, JULIA BIEDERMANN, HELEN VITA, EVELYN KÜNNECKE, KONSTANTIN WECKER und HELMUT BERGER. Als Gäste: AXEL SCHULZ und CHRISTINE NEUBAUER. Käthe (Brigitte Mira) ist seit zehn Jahren Witwe und muss hilflos mit ansehen, wie Stefan (Helmut Berger) nicht nur ihre geliebte Enkelin Christine (Julia Biedermann) nach Strich und Faden mit Babsi (Uli Haase) betrügt, sondern auch aus ihrem traditionsreichen Café einen zweifelhaften Nachtclub gemacht hat. Ihr einziger Trost in dieser Situation sind ihre Gespräche mit ihrem toten Ehemann Hubert (Harald Juhnke). Täglich vertraut sie seinem Foto ihre Gedanken und Sorgen an, noch immer steht er ihr sogar näher als ihre beiden besten Freundinnen Arabella (Helen Vita) und Brigitte (Evelyn Künnecke). Eines Tages geschieht ein Wunder: Das Schicksal beschert Käthe und Hubert eine zweite Chance. Hubert kehrt aus dem Jenseits zurück, um Käthe beizustehen und Christine aus den Klauen des untreuen Stefan zu retten. Da jedoch nur Käthe ihren Hubert sehen kann, scheint sie in den Augen ihrer Mitmenschen immer häufiger lebhafte Selbstgespräche zu führen. Gemeinsam überlegt das Ehepaar, Stefan beiseite zu schaffen: Huberts ganzer Spürsinn als früherer Hauptkommissar ist jetzt gefragt, um einen perfekten Plan auszuhecken. Dabei soll ihnen Wilhelm (Günther Pfitzmann), ein pensionierter Kriminalbeamter und Huberts damaliger Untergebener, helfen. Wilhelm war unsterblich in Käthe verliebt und himmelt sie immer noch an- was Huberts Eifersucht erneut weckt. Auch Frank Morawek (Konstantin Wecker), ein ehemaliger Fremdenlegionär und nun skrupelloser Geschäftsführer des Nachtclubs, wird in ihre Pläne eingespannt. Aus gutem Grund: Käthe hofft dadurch, ihn von Christine, auf die er ein Auge geworfen hat, fernhalten zu können – nach Käthes Meinung verkörpert er nicht gerade das, was man eine gute Partie für ihre Enkeltochter nennen würde. Doch gerade als Käthe und Hubert ihren teuflisch raffinierten Plan in die Tat umsetzen wollen, kommt alles ganz anders: Wie in den guten alten Ehezeiten zanken sich die Zwei wie Hund und Katze und vergessen darüber fast ihre Absichten – als plötzlich eine Leiche in der Badewanne liegt... Der Film beruht auf dem Roman „Nach einem lasterhaften Leben“ von Andreas Anatol. Presse:"Den Spaß, den Brigitte Mira und Harald Juhnke während der Dreharbeiten hatten, kann der Zuschauer fast in jeder Szene nachempfinden." (Flensburger Tageblatt)"Was da geboten wird, ist tatsächlich eine Art Special für die Mira..." (Stuttgarter Zeitung)

Forever Young - Brigitte Mira

2000
FOREVER YOUNG ist eine Hommage an die großartige Schauspielerin Brigitte Mira. Zu Ehren der beliebten Künstlerin initiierten Freunde und Weggefährten im Berliner Wintergarten Varieté eine Geburtstags-Gala zu ihrem 90. Geburtstag.

Frauen, die Prosecco trinken

2000
Die fünfunddreißigjährige Flora ist Mitarbeiterin beim Gesellschafts-Hochglanzmagazin "Marylin". Ihre Aufträge führen sie an so aufregende Orte wie Schönheitsfarmen und Samenbänke und zu vielen interessanten und extremen Menschen.

Gnadenlose Bräute

2000
"Gnadenlose Bräute" heißt der NDR Fernsehfilm mit Stefanie Stappenbeck und Barbara Philipp in den Hauptrollen, den das Erste am Mittwoch, den 12.März 2003, um 20.15 Uhr zeigt. Das Buch schrieben Eckhard Theophil und Manfred Stelzer, der auch Regie führte. Produziert wurde "Gnadenlose Bräute" von Ziegler Film, Berlin. Gedreht wurde in Berlin, auf Romo (Dänemark) und Sylt.

Ich pfeif auf schöne Männer

2000
Linda ist frustriert. Ihr Job in einer Werbeagentur bringt sie an den Rand eines Nervenzusammenbruchs und ihre neue Liebe, Mike Badon, wohnt weit weg.

Kimono

2000
Hintergrund Gilles Jacob, Festivalleiter der Filmfestspiele in Cannes hat allen Grund, sich damit zu rühmen, dass er junge Filmemacher entdeckt und deren Kariere gefördert hat. Zu seinen Entdeckungen gehört allen voran Lars van Trier, dessen Film DANCER IN THE DARK dieses Jahr die goldene Palme erhalten hat. Ein weiterer Regissuer war der Pole Krzystof Kieslowski ein immer wiederkehrender Cannes-Gast. Und natürlich auch die Großen des amerikanischen unabhängigen Kinos wie Jim Jarmusch, die Coen Brothers und Hal Hartley. Es war einen logische Konsequenz Hal Hartley anzusprechen, und ihn um einen Beitrag zur EROTIC TALES Reihe zu bitten. Er ist ein wahrer Independent, der in der Rolle des Drehbuchautors, Regisseurs, Produzent, Komponist auftritt. Aber er zeichnet bei Zeiten auch für den Schnitt verantwortlich und manchmal taucht er sogar als Schauspieler in seinen eigenen Filme auf. Somit ein Filmemacher, der seine eigenen Filme von Anfang bis Ende gestaltet. Nachdem Hal Hartley die erste Staffel der EROTIC TALES gesehen hatte, war er von der Vielfalt der Geschichten von verschiedensten Regisseuren aus verschiedensten Kulturen begeistert. Ihm gefiel, das Konzept, den Regisseuren die Freiheit zu geben, ihre eigenen Träume, Phantasien, Wunschvorstellungen umzusetzen, und somit ein ganz persönliches Statement zu realisieren. Als Ziegler Film ihn ansprach und fragte, ob er, der Regisseur von Filmen wie SIMPLE MEN ( Cannes 1992) AMATEUR 1994), FLIRT (1995) und HENRY FOOL (1998), auch einen Film zu der Reihe beitragen möchte, schlug er eine Geschichte vor, die in verschiedene Genres greift und mit der Phantasie des Zuschauers spielt. KIMONO ist ein außergewöhnliches EROTIC TALE, ein Märchen, das verschiedene Kulturkreise miteinander verbindet. Auf den ersten Blick mag dies den Betrachter an die französische Avangarde erinnern; vielleicht noch ein wenig an das neue amerikanische Kino. Schaut man allerdings näher hin, gibt es Referenzen zu japanischen Geistergeschichten, zu freudschen Methaphern und zu Traumtheorien. Das Besondere an diesem Film sind die japanischen Haikos, die vereinzelt in dem Film auftauchen. Kurz gesagt, KIMONO hat etwas für jeden Cineasten, was die Einladungen zu den renommierten Filmfestival in Rotterdam, Venedig und Toronto belegen.

Lachen tut gut - Comedy für UNICEF II

2000
Bärbel Schäfer und Thomas Ohrner im Theater des Westens

Zeige Ergebnisse 251 bis 300 von 504

<

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

>

© 2021 ZIEGLER FILM GmbH & Co. KG