Zweiter Fall für ungleiches Mutter-Tochter-Gespann

Ziegler Film dreht Samstagskrimi "Dresden Mord" mit Anja Kling und Lisa Tomaschewsky fürs ZDF

Die Dresdner Hauptkommissarin Bärbel Wallenstein (Anja Kling) und ihre Tochter und Kollegin Kim (Lisa Tomaschewsky) ermitteln gemeinsam in einem neuen Fall: Die Dreharbeiten zum ZDF-Samstagskrimi "Dresden Mord" (ehemals "Die Wallensteins") mit der zweiten Folge "Nachtgestalten" (Arbeitstitel) haben in Berlin begonnen. Hannu Salonen führt Regie nach dem Drehbuch von Mathias Klaschka. In weiteren Rollen spielen unter anderen Tobias Oertel, Steffen Münster und Christian Erdmann.

Der rumänische Restaurantbesitzer Marius Goian (Jörg Westphal) wird brutal erschlagen aufgefunden. Trotz persönlicher Konflikte muss das ungleiche Mutter-Tochter-Gespann Bärbel und Kim Wallenstein wieder zusammen ermitteln. Sie finden heraus, dass Goian bereits zum zweiten Mal gestorben ist. Seinen 'ersten Tod' starb er zwei Jahre zuvor unter dem Namen Selin, als er für den Rotlicht-Boss Aleksej Petrov (Adrian Topol) in Frankfurt/Oder arbeitete. Als Informant wollte er damals gegen Petrov aussagen, doch dann verschwand er plötzlich spurlos.

Bei ihren Ermittlungen geraten die Kommissarinnen in einen Sumpf aus Erpressung, Lüge und Doppelmoral hinter ehrbaren Dresdner Fassaden.

Produziert wird der Samstagskrimi von Ziegler Film, Produzenten sind Wolfgang Hantke und Regina Ziegler, Producerin Ilka Förster. Die Redaktion im ZDF hat Günther van Endert. Ein Sendetermin steht noch nicht fest.

© 2019 ZIEGLER FILM GmbH & Co. KG