©  Medien Club München e.V.

Zwei Ziegler Filme konkurrieren beim Filmfest München um den Bernd Burgemeister Fernsehpreis

In der Reihe Neues Deutsches Fernsehen feiern in diesem Jahr zwei Ziegler Film Produktionen ihre Premiere:

STUMME SCHREIE unter der Regie von Johannes Fabrik und

DER SOMMER NACH DEM ABITUR unter der Regie von Eoin Moore

In „Stumme Schreie“ von Johannes Fabrick geht es um eine junge Ärztin: Jana (Natalia Belitski) wird während ihrer Facharztausbildung mit verschiedenen Fällen misshandelter Kinder konfrontiert und muss hautnah erleben, wie schwer es ist, die Verantwortlichen zur Rechenschaft zu ziehen und die Kinder zu schützen.

Eine Art Ersatzfamilie bildet die Reisegruppe in „Der Sommer nach dem Abitur“ von Eoin Moore. Lakonisch und nostalgisch erzählt der Film von den Tücken und Glücksmomenten des Älterwerdens. Bei einem Roadtrip holen drei alte Freunde (Bastian Pastewka, Fabian Busch und Hans Löw) nach, was sie vor mehr als 20 Jahren verpasst zu haben glauben.

© 2019 ZIEGLER FILM GmbH & Co. KG