© Ziegler Film

Firmenprofil

ZIEGLER FILM, am 27. April 1973 in Berlin gegründet, zählt heute zu den größten und erfolgreichsten konzernunabhängigen Film- und Fernsehproduktionshäusern in Deutschland. Mit Firmensitzen in Berlin, Köln, München und Baden-Baden haben Regina Ziegler und Tanja Ziegler über 500 Kino- und Fernsehfilme, Dokumentationen sowie TV-Serien produziert.

Außergewöhnliche Kinoproduktionen standen bereits am Anfang und sind bis heute das
Markenzeichen des heute 50 Frau/Mann starken Unternehmens: KORCZAK, A YEAR OF THE
QUIET SUN, KAMIKAZE 1989, FABIAN, HENRI IV und die EROTIC TALES. Bereits der allererste Kinofilm
ICH DACHTE ICH WÄRE TOT wurde 1974 mit dem Bundesfilmpreis ausgezeichnet. Es folgten
zahlreiche Film- und Fernsehpreise wie die Goldene Rose von Montreux, die Goldene Schale,
mehrere Grimme-Preise, der International EMMY Award, Deutsche Fernsehpreise, der Bambi, der Golden Bird der Seoul International Drama Awards, die österreichische Romy, die Lola des Deutschen Filmpreises, der Venice TV Award und eine BAFTA Nominierung. Zu den aktuellen Kinoproduktionen gehören MEIN BLIND DATE MIT DEM LEBEN von Marc Rothemund, produziert von Tanja Ziegler und RETURN TO MONTAUK von Volker Schlöndorff sowie ABGESCHNITTEN von Christian Alvart nach dem gleichnamigen Bestseller von Sebastian Fitzek und Michael Tsokos, produziert von Regina Ziegler.

Das Engagement der Firma ZIEGLER FILM für Politik und Zeitgeschehen vermittelt sich durch viel
beachtete Fernsehproduktionen wie DER VERLEGER, IM SCHATTEN DER MACHT, VOM ENDE DER EISZEIT, DIE WÖLFE, WEISSENSEE, DER MANN MIT DEM FAGOTT, DER SOHN, KOMMISSARIN HELLER oder GLADBECK. Das große Gespür für das Film- und Fernsehpublikum spiegelt sich in erfolgreichen Quotenhits wie DIE GEIERWALLY, STURMZEIT, MOPPEL-ICH!, LENA LORENZ, MUTTER MUSS WEG, MORDKOMMISSION ISTANBUL oder WER ZU LIEBEN WAGT wider.

An erster Stelle hat ZIEGLER FILM den Anspruch, das Interesse und die Aufmerksamkeit bestimmter Zielgruppen, ebenso wie die des breiten Publikums zu gewinnen. Trotz eines verschärften
Wettbewerbs und fortschreitender Konzentrationsprozesse im deutschen sowie im internationalen Film- und Fernsehmarkt ist es das ausdrückliche Ziel des Familienunternehmens ZIEGLER FILM, unabhängig zu bleiben, zu wachsen und die Zuschauer durch Kreativität und Qualität zu begeistern.

Im Jahr 2011 erfüllten sich Regina und Tanja Ziegler mit der Übernahme des Berliner Traditionskinos
filmkunst 66 einen Herzenswunsch.
 

© 2019 ZIEGLER FILM GmbH & Co. KG