Weissensee, Staffel 2 (2012)


Ost-Berlin, 1986, die gesellschaftlichen Konflikte verschärfen sich: Die sowjetische Reformpolitik stößt bei der SED-Parteiführung auf Widerstand, und die oppositionelle Bewegung in der DDR wächst. Diese Stimmung erfüllt auch die zweite Staffel von Weißensee.
Fünf Jahre sind vergangen, seit Julia Hausmann wegen Landesverrats verhaftet wurde. Ihr Baby hat die damals Hochschwangere verloren, ihren Geliebten Martin Kupfer nie wieder gesehen. Ihre Mutter Dunja Hausmann arbeitet gegen ihre tiefste Überzeugung mit der Stasi zusammen, um ihrer Tochter die Haftbedingungen zu erleichtern. Martin ist nur aufgrund der Beziehungen seines Vaters Hans dem Gefängnis entkommen – der ehemalige Volkspolizist arbeitet seit dem als Schreiner im VEB Möbelkombinat. Mit seiner Familie hat er gebrochen. Nie wird er seinem Bruder Falk verzeihen, dass er ihn und Julia verraten und entzweit hat. Doch Martin will sich nicht damit abfinden, seine Geliebte nie wieder zu sehen und begibt sich auf die Suche nach ihr. Auch die anderen Familienmitglieder müssen sich existentiellen Konflikten stellen: Die Ehe von Hans und Marlene Kupfer steht vor dem aus, da Hans sich gegen den Widerstand seiner Frau für grundlegende Reformen in der Stasi und in der Partei einsetzt. Auch die Beziehung von Falk und Vera und Falks Karriere bei der Stasi hängen an einem seidenen Faden als Vera den unkonventionellen Pfarrer Robert Wolf kennen lernt und sie sich der Umweltbewegung und dem Bürgerrechtlermilieu annähert. Zu allem Übel erkrankt auch noch deren gemeinsamer Sohn Roman schwer..

Besetzung

Florian Lukas, Uwe Kockisch, Ruth Reinecke, Jörg Hartmann, Hannah Herzsprung, Katrin Sass

Stab

Regie
Friedemann Fromm

Drehbuch
Annette Hess

Kamera
Michael Wiesweg

Schnitt
Annemarie Bremer, Janina Gerkens

Ton
Raoul Grass

Musik
Stefan Mertin

Szenenbild
Frank Godt

Kostümbild
Monika Hinz

Maske
Annette Oehlkers, Uta Spikermann

Licht
Justus Hasenzahl

Casting
Heta Mantscheff

Produktionsleitung
Jutta Paarmann

Herstellungsleitung
Peter Hartwig

Produzent
Regina Ziegler, Marc Müller-Kaldenberg

Redaktion
Jana Brandt

Erstaustrahlung
17.09.2013

Quote
1. Folge: 5,24 Mio. Zuschauer (17,1% MA); 2. Folge: 4,63 Mio. (15,4% MA); 3. Folge: 4,47 Mio. (14,5% MA); 4. Folge: 4,55 Mio. (15% MA); 5. Folge: 3,98 Mio. (12,4% MA); 6. Folge: 4,38 Mio. (14,3% MA)

Infos

Sender
MDR

Länge
6x45 Min.


Diese DVD ist im Handel erhältlich
© 2017 ZIEGLER FILM GmbH & Co. KG