Mein Traum von Venedig (2006)

Ein Traum von Venedig und ein Alptraum von Nachbar halten Thekla Carola Wied mächtig auf Trab

Die Verlagslektorin Katharina Faber ist voller Vorfreude – stehen ihr doch drei Wochen Venedig bevor! Was keiner weiß: Sie plant, ihr Leben komplett umzukrempeln und ganz nach Venedig, in die Stadt ihrer Träume, zu ziehen. Endlich ist es so weit: Der Termin mit dem Makler steht, der Flug ist gebucht. Katharinas Mutter Annegret hütet das Haus, Tochter Lisa und Sohn Uli, die Katharina nach der Scheidung allein großgezogen hat, sind erwachsen und führen ihre eigenen Leben. Am Tag der Abreise geht jedoch alles schief, was nur schief gehen kann, und Katharina verpasst ihren Flug. Schuld daran ist vor allem Hans Baumann, ein intensiv mit dem Umbau des Nachbarhauses beschäftigter Architekt: Stromausfälle, fehlgeleitete Kieslieferungen und abgedrehte Wasserleitungen treiben Katharina an den Rand der Verzweiflung. Und plötzlich stehen Uli und Lisa vor der Tür, die nach mütterlicher Fürsorge verlangen: Uli hat den Job verloren, Lisa ist sicher, dass Ehemann Stefano sie betrügt und will die Scheidung. Dann entwickelt auch noch Hans Baumann ein romantisches Interesse, die attraktive Nachbarin von ihrer Reise abzuhalten. 

Besetzung

Thekla Carola Wie, Peter Sattmann, Maria Sebaldt, Jonas Jägermayr, Katja Studt

Stab

Regie
Michael Kreindl

Drehbuch
Mathias Klaschka

Kamera
Daniel Koppelkamm

Schnitt
Haike Brauer

Szenenbild
Jost Brand-Hübner

Producer
Marc Müller-Kaldenberg

Produzent
Regina Ziegler

Redaktion
Renate Michel, Degeto

Infos

Sender
ARD

Genre
TV-Movie

© 2018 ZIEGLER FILM GmbH & Co. KG