Der Unbequeme - Der Dichter Günter Grass (2007)

Kinostart am 19. April 2007 durch Edition Salzgeber

Der Dokumentarfilm begleitet den umtriebigen Nobelpreisträger von 2005 bis zur Veröffentlichung seines umstrittenen Buches “Beim Häuten der Zwiebel” im Oktober 2006. Während er an seinem Roman arbeitet, reist er zu Lesungen, nimmt am Bundestagswahlkampf teil, besucht Preisverleihungen, trifft sich mit seinen Übersetzern in seiner Geburtsstadt Danzig und fährt zu einem Bühnenauftritt nach Paris mit seiner Tochter, der Schauspielerin Helene Grass. Szenische Beobachtungen, ergänzt durch Interviews mit Freunden und Kollegen wie Amos Oz, Salman Rushdie, dem Verleger Gerhard Steidl, dem ehemaligen deutschen Bundeskanzler Gerhard Schröder und natürlich Grass selbst. In der Nahsicht wird deutlich, was den Künstler Grass Zeit seines Lebens an- und umgetrieben hat: Die offene Wunde, als Jugendlicher „ein kleiner glühender Nazi“ gewesen zu sein, ist Motor seines gesamten künstlerischen wie politischen Arbeitens. Es entsteht ein Portrait, das weit über die Medienhysterie um die „SS-Enthüllungen“ hinausgeht und auch nach seinem 80.Geburtstag im Oktober 2007 Bestand haben wird.

Stab

Regie
Sigrun Matthiesen, Nadja Frenz

Drehbuch
Sigrun Matthiesen, Nadja Frenz

Kamera
Knut Schmitz

Schnitt
Gesa Marten

Ton
Christian Lutz, Patrick Veigel, Stefan Soltau

Producer
Claudia Bissinger

Produzent
Regina Ziegler

Redaktion
Hans Robert Eisenhauer arte, Werner von Bergen ZDF

Infos

Sender
arte / ZDF

Genre
Documentary


Diese DVD ist im Handel erhältlich
© 2017 ZIEGLER FILM GmbH & Co. KG