ABSCHIED VON DEN FRÖSCHEN (2011)


ABSCHIED VON DEN FRÖSCHEN ist ein Porträt über den 1998 verstorbenen Filmemacher Ulrich Schamoni, das seine Tochter, die renommierte Fotografin Ulrike Schamoni, auf der Grundlage der Filmtagebücher des Vaters realisiert hat. Schwer an Leukämie erkrankt, filmte Ulrich Schamoni sein Leben, bis auf wenige Tage vor seinem Tod im März 1998. Dabei entstanden 170 Stunden Filmtagebuch auf Mini DV-Material, ungeschnitten und unbearbeitet.
Verbunden mit Ausschnitten aus seinem Werk und biografischen Dokumenten, haben Regisseurin Ulrike Schamoni und Cutterin Grete Jentzen daraus eine 92-minütige Dokumentation erstellt, die das Ziel verfolgt, das Vermächtnis eines großen Filmemachers zu bewahren. Sein Abschied ist eine starke, anrührende Chronik, die trotz der Krankheit noch einmal die volle Lebenskraft und Lebenslust des Regisseurs aufzeigt. Er offenbart dem Zuschauer mit schonungslosem Blick den Menschen, der den Herausforderungen und der Tragik seiner tödlichen Krankheit mit Kreativität und dem ihm eigenen lakonischen Witz begegnet. Ein Film über eine starke Haltung zum Leben und damit auch ein Aufruf, es zu lieben und voll zu leben – bis zum Ende.

Besetzung

Ulrich Schamoni

Stab

Regie
Ulrike Schamoni

Schnitt
Grete Jentzen

Ton
Guido Zettier

Produktionsleitung
Leila Kessler

Herstellungsleitung
Hartmut Köhler

Koproduzent
Bärenfilm GmbH, ZDF

Produzent
Regina Ziegler

Redaktion
Gabriele Heuser

Infos

Sender
ZDF

Länge
92 Min.


Diese DVD ist im Handel erhältlich
© 2017 ZIEGLER FILM GmbH & Co. KG