Reset

Kamikaze ‘89 läuft ab 03. März 2017 jeden Freitag um 22:30 Uhr im filmkunst66

02.03.2017

 

Kamikaze ’89 ist ein Meisterwerk von Wolf Gremm mit Rainer Werner Fassbinder als Schauspieler und dem Komponisten Edgar W. Froese (Tangerine Dream) aus dem Jahr 1981. Der preisgekrönte Film, der 35 Jahre nach seiner Premiere so aktuell ist wie nie, läuft ab sofort jeden Freitag mit englischen Untertiteln um 22:30 Uhr im filmkunst 66, Bleibtreustraße 12, 10623 Berlin. Das Kino, das traditionelle Arthouse-Atmosphäre mit modernem Komfort kombiniert, wird seit 2011 von Tanja Ziegler und Regina Ziegler betrieben.

In seiner letzten Hauptrolle vor seinem Tod 1982 spielte Fassbinder in Kamikaze ’89 den Polizeileutnant Jansen. Deutschland 1989. Das Land ist reich und kennt keine Probleme mehr. Die Medien, die allein einem Konzern gehören, berichten nur Positives. Alles scheint vollkommen friedlich zu sein, bis dem Konzern eine Bombe angedroht wird. Jansen beginnt mit seinen Ermittlungen und hat vier Tage Zeit, um den Fall zu lösen. Durch Zufall entdeckt er ein geheimes Stockwerk im Konzern. Er ist fest davon überzeugt, dass der Bombenanschlag etwas mit diesem Stockwerk zu tun hat, und geht aufs Ganze. Jansen trifft auf mehrere Täter und mysteriöse „unerwartete Tode“. Von da an wird er vom Jäger zum Gejagten, denn der Konzern ist mächtiger als das Gesetz.

Filmproduzentin Regina Ziegler: „Aufgrund des großen Publikumserfolgs in den USA und jüngst auf der Berlinale haben wir uns entschlossen, es den Zuschauern zu ermöglichen, diesen besonderen Film wieder auf Leinwand zu sehen. Ich freue mich, dass Kamikaze '89 auch heute noch so gut ankommt!“

 

„Kamikaze 89 is the most weird movie you can see…“

(Adam Sternberg on www.vulture.com)

 

Info:

Kamikaze 89 (Produktionsjahr 1981)

Regie: Wolf Gremm

Buch: Wolf Gremm, Robert Katz (nach dem Roman „Mord im 31. Stockwerk“ von Per Wahlöö)

Kamera: Xaver Schwarzenberger

Produzentin: Regina Ziegler

Besetzung: Rainer Werner Fassbinder, Günther Kaufmann, Boy Gobert, Arnold Marquis, Richy Müller, Nicole Heesters, Brigitte Mira

 

 

 

© 2017 ZIEGLER FILM GmbH & Co. KG