Reset

Vita Regina Ziegler

Mit 29 Jahren produziert sie ihren ersten Film mit geliehenem Geld: "Ich dachte, ich wäre tot" von Wolf Gremm (ihrem späteren Ehemann). Und gewinnt damit den Bundesfilmpreis. Der Film entstand mit hohem privatem Engagement - wie noch oft in ihrem weiteren beruflichen Leben. Denn Regina Ziegler hat nie aufgehört, Ökonomie und Kunst zusammenzubringen. So ist eine Berufsbiografie der gemeisterten Widerstände entstanden, ein einzigartiges Werk von 40 Jahren und mehr als 400 Produktionen für Film und Fernsehen. Zwei ihrer Filme werden für den Oscar nominiert, für den historischen Dreiteiler „Die Wölfe“ bekommt sie den International Emmy Award, die Liste weiterer Auszeichnungen ist lang, sie reicht vom Bundesverdienstkreuz über den Grimme-Preis, die Berlinale-Kamera bis zur Retrospektive im Museum of Modern Art New York und dem Prix Europa Lifetime Achievement Award.

© 2017 ZIEGLER FILM GmbH & Co. KG